“Aufmerksam sein und Umwege fahren!” Johanna Jakowlevs Architekturlandschaften

(c) Johanna Jakowlev

Narrative Szenerien, menschenleere Landschaften, Seen und Gewässer und – Betonwände, Auffangbecken, Brücken. Naturräume, in denen die menschlichen Eingriffe sichtbar sind. Keine „schönen“ Idyllen, sondern Zweckarchitekturen, moderne Gebäude, Industriespuren, Brücken werden zum Motiv der Stuttgarter Künstlerin. In ihren Kompositionen entfaltet jedoch gerade das ungewohnt Gewohnte, meist begleitet von dunklen, farbenreichen Himmelansichten, eine besondere Stimmung, die den Betrachter trotz – oder gerade wegen – der eher düsteren Atmosphäre in die poetischen Szenerien hineinzieht.

Johanna Jakowlev kreiert eine Landschaftsmalerei, die die „traditionellen“ Motivik transferiert und aktualisiert. Sie komponiert, inspiriert von Eindrücken “en plein air”, ihre Motive im Atelier, spielt mit Lichtstimmungen und schafft Szenerien, die die Realität reflektieren, Natur ebenso wie “man-made” Spuren der Zivilisation. Dabei sind es keine außergewöhnlichen Momente, die Jakowlev auf der Leinwand intensiv, Schicht für Schicht aufbaut – oft auch mit Verfahren, das die Spuren der Zeit gleichsam nachahmt, die Verwaschungen, Absplitterungen, Ablagerungen auf den Fassaden etwa – , sondern es sind die gewöhnlichen, gewohnten, alltäglichen, oft auch aus dem Blick geratenen Perspektiven, die sie thematisiert.

Aufgewachsen in einer Künstlerfamilie, in der sie von klein auf mit Kunst und Ausstellungen in Berührung kam und selbst kreativ war – „Kunst war als schon immer ein ganz normaler Bestandteil meines Lebens“, so die Künstlerin, – studierte Jakowlev freie Malerei in Stuttgart. Gegen Ende des Studiums fand sie schließlich zu ihrem Thema, Architektur und Landschaft, „ein unendlich großer Themenkomplex, der mich nach wie vor herausfordert und mir eine riesige Fülle an Inspiration schenkt“.

Mehr über Johanna Jakowlevs Arbeit im Interview mit deconarch.com!

One Response Subscribe to comments


  1. „Aufmerksam sein und Umwege fahren!“ Interview mit Johanna Jakowlev | deconarch

    =]MARKED AS SPAM BY SLIDE2COMMENT[=
    [...] Eine umfangreiche Übersicht über Johanna Jakowlevs Arbeiten gibt es als Virtual Exhibition! Link [...]

    Mrz 28, 2012 @ 21:00

Leave a comment